Erbsen ernten und einfrieren

Erbsen Ernte

Frisch geerntete Erbsen aus dem Garten schmecken der ganzen Familie. Am liebsten sogar roh. Da doch mehr Erbsen an den Pflanzen waren als wir essen können, bietet sich das einfrieren als gute Lösung an. So hat man mehrere Portionen als Vorrat. Ich zeige dir wie ich es gemacht habe.

Erbsen Pflücken und auspulen

Schon beim Pflücken der Erbsen sollte darauf geachtet werden nur einwandfreie, grüne Erbsen zu ernten. Es sollten keine Hülsen mit Fraßspuren, schwarzen Flecken oder Schimmel geerntet werden. Jetzt kommt die aufwendigste Arbeit – das Auspulen. Jede Hülse muss geöffnet und alle Erbsen müssen heraus gedrückt werden. Am meisten Spaß macht das mit der ganzen Familie. Anschließend werden die Erbsen in einem Sieb und fließend kaltem Wasser abgespült, bis sämtlicher Schmutz entfernt ist. 

geerntete Erbsen

Erbsen blanchieren und einfrieren

Damit eingefrorene Erbsen ihre grüne Farbe behalten müssen sie blanchiert werden. Das heißt, ein großer Topf mit reichlich Wasser wird zum kochen gebracht. Neben den Herd sollte eine weitere Schüssel stehen mit kaltem Wasser, wenn möglich auch mit Eiswürfeln. Sobald das Wasser kocht, werden die Erbsen für drei Minuten in einen Sieb in das kochende Wasser gegeben. Anschließend werden die Erbsen in das Eiswasser getaucht. Nach dem Abtropfen können die Erbsen in Gefrierdosen oder Tüten eingefroren werden. Die Erbsen bleiben so für etwa 10 Monate frisch. 

Ich wünsche dir viel Spaß bei der Erbsenernte und bedanke mich für die Aufmerksamkeit. 

Erbsen