Weihnachtsplätzchen nach altem Rezept

Seit vielen Jahren backe ich die Weihnachtsplätzchen nach altem Rezept. Die Plätzchen wurde in meiner Familie von meiner Uroma schon gebacken, ich habe es aus Omas Kochbuch abgeschrieben. In Omas Rezepte-Buch sind die Rezepte in Pfund-Angaben – ich habe das natürlich für euch umgerechnet. Für mich bedeutet es viel die Plätzchen zu backen die schon lange Tradition in meiner Familie sind. Noch mehr an Bedeutung haben die Weihnachtsplätzchen seit dem Oma nicht mehr da ist – somit ist da kein Weihnachten mehr und es gibt da auch keine Plätzchen mehr. Darum werde ich diese Tradition für mich und meine Familie weiter führen.

Weihnachtsplätzchen nach altem Rezept

Ich liebe es altes Wissen zu erfahren und bin unheimlich stolz auf diese Weihnachtsplätzchen nach altem Rezept. Ich danke meinen Oma und Uroma für dieses Wissen. 

Alte Rezepte sind so herrlich einfach. Das Rezept für die braunen Plätzchen ist echt eine Riesen-Menge. Ich habe mal versuch weniger Teig herzustellen. Davon kann ich nur abraten. Es schmeckt einfach anders. Dafür kann man den Teig für die braunen Plätzchen immer wieder kühl stellen wenn man keine Lust mehr zum Backen hat, der Teig hält sich bestimmt eine Woche.  Der Teig für die weißen Weihnachtsplätzchen ist ca. 3 Tage haltbar aufgrund der Eier. Dafür ist die Menge nicht so viel.

Braune Weihnachtsplätzchen nach altem Rezept

Weihnachtsplätzchen nach altem Rezept

Zutaten:

  • 1500 g Mehl
  • 875 g Zucker
  • 500 g Margarine 
  • 375 g Schweineschmalz
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Kardamom
  • 2 Tüten mit Lebkuchengewürz
  • 250 g dunkler Sirup
  • 3 TL Hirschhornsalz
  • 125 g gehackte Mandeln

Zubereitung:

  1. Die trockenen Zutaten miteinander vermischen. Das geht gut auf dem Küchentisch oder in einer Riesen-Schüssel.
  2. Danach die restlichen Zutaten dazugeben und fleißig kneten. Alles echt gut durchkneten.
  3.  Den Teig 24 Std. kühl stellen. Danach kann gebacken werden . Der Teig lässt sich nicht so gut ausrollen. Aber für den Geschmack lohnt sich die Arbeit und der Aufwand.
  4. Die Backzeit kann ich leider nicht genau sagen. Ich mache das nach Auge. 

Wie gesagt, immer wenn einen das Backen zu viel wird und man keine Lust oder Zeit mehr hat, kann man diesen Teig wegstellen und am nächsten Tag weiter machen. Kühl sollte er stehen. Ich stelle ihn daher immer einfach raus. Der Teig hält sich so ca. 1 Woche.

Weihnachtsplätzchen nach altem Rezept

Weiße Weihnachtsplätzchen nach altem Rezept

Zutaten:

  • 250 g Margarine
  • 250 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 TL Hirschhornsalz
  • 1 Tüte Vanille-Zucker
  • 2 TL Kardamom 

Zubereitung:

Genau wie oben.

Auch dieser Plätzchen-Teig kann kühl weggestellt werden, wenn man keine Lust oder Zeit mehr hat zum weiter backen. Jedoch hält sich dieser Teig nicht so lange, weil Eier drin enthalten sind. 

In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß beim Backen und wünsche eine schöne Vorweihnachtszeit. 

Weihnachtsplätzchen Weihnachtszeit

Weitere Rezept-Ideen:

Nützliches: