Naturkosmetik selber machen

Naturkosmetik selber herstellen hat viele Vorteile. Die Entscheidung liegt bei jedem selbst, welche Inhaltsstoffe verwendet werden. Man kann auf einige Stoffe wie Gelbildner, Schaumerzeuger, Konservierungsstoffe, Farbstoffe verzichten – so wandert nur die REINE Natur mit ins Glas/Tiegel. Im Mittelpunkt steht die Pflanze mit all ihrer Kraft. Mit selbstgemachter Naturkosmetik belastet man die Umwelt nicht und verschwendet keine Rohstoffe. Man trägt so selbst die Verantwortung im Bereich Körperpflege und macht sich vom Markt unabhängig. Ein großer Vorteil besteht dadrin, dass man selbst genau Bescheid weiß über die Inhaltsstoffe der Körperpflege.

Badeerlebnis mit der selbstgemachten Kosmetik
Ein besonderes Badeerlebnis mit der selbst gemachten Naturkosmetik

Naturkosmetik selber machen - Was gibt es zu beachten?

Bei selbst hergestellter Kosmetik ist es besonders wichtig, einige Dinge zu beachten.

  • Beim Sammeln der Kräuter und Pflanzen sollte nie alles gepflückt werden. Etwa 1/3 sollte übrig bleiben für die Insekten und andere Naturbewohner. 
  • Es werden nur frische Rohstoffe verwendet (Mindesthaltbarkeitsdatum beachten). 
  • Ruhe und Zeit nehmen um sauber zu arbeiten.
  • Bevor angefangen wird sollte alles gut gereinigt und desinfiziert werden. 
  • Die selbstgemachte Naturkosmetik sollte entsprechend gelagert werden (meistens dunkel und kühl).
  • Alles mit einen Spatel entnehmen, um Verunreinigungen zu vermeiden und die Haltbarkeit zu verlängern. 
  • Kleine Mengen herstellen – so verschwendet man keine Rohstoffe, wenn das Produkt nicht gefällt.
Kornblumen für Naturkosmetik
Naturkosmetik mit Kornblumen

Die Rezepte sind einfach zum Nachmachen und schenken uns eine sanfte Pflege – unsere Haut wird es uns danken. Ich wünsche dir viel Spaß beim durchstöbern von meinen Rezepten. 


Dragonspice Naturwaren

Naturkosmetik-Rezepte

Nützliches zum Rühren deiner Naturkosmetik:



Werbung