Conditioner Bar für samtweiches Haar mit Thymian und Lavendel

Conditioner Bar für samtweiches Haar mit Thymian und Lavendel

Der Conditioner Bar für samtweiches Haar mit Lavendel und Thymian sendet super Feuchtigkeit und ist deshalb gut geeignet für trockenes, pflegebedürftiges Haar. Ein Pflanzenauszug aus Lavendel und Thymian, hergestellt in meinen Salbenofen sorgt für eine gesunde Kopfhaut. Lavendel beruhigt und ist entzündungshemmend. Thymian regt die Durchblutung an und kurbelt somit den Haarwuchs an. Den Pflanzenauszug kannst du auch ohne Salbenofen herstellen: DIY Pflanzenauszüge- Mazerate und Tinkturen.  Durch die Kombination mit Arganöl, Rizinusöl, Mandelöl und Mangobutter erhält das Haar noch super Pflege und Glanz. 

Als Alternative kannst du auch ein anderes passendes Mazerat wählen oder mehr Mandelöl dazugeben.

Zutaten: Conditioner Bar für samtweiches Haar mit Thymian und Lavendel

Ich verwende die Rohstoffe die ich hier verlinkt habe. Wenn du die Rohstoffe über diesen Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision und du weißt auch genau was ich benutzt habe. Wir profitieren beide davon.


Werbung

Das Rezept ist für einen 100 Gramm Conditioner Bar.

Zutaten:

Im Kosmetik-Rohstoff “Lexikon” kannst du etwas über die verwendeten Kosmetik-Rohstoffe nachlesen.

Mangobutter spendet Feuchtigkeit, glättet die Haarstruktur und wirkt regenerierend. Für Glanz und Frisierbarkeit sorgt Kurquart – anders als bei Silikonen lagert sich Kurquart nicht an das Haar an. Sondern wird bei der nächsten Haarwäsche ausgewaschen. Lavendel beruhigt die Kopfhaut und hilft bei sprödes und splissiges Haar. Dem Thymian wird eine haarwuchsfördernde Wirkung nachgesagt. Über die anderen verwendeten Rohstoffe kannst du hier drüber nachlesen: Kosmetik Rohstoffe.



Dragonspice Naturwaren

Zubereitung: Conditioner Bar für samtweiches Haar mit Thymian und Lavendel

Rohstoffe Conditioner Bar Thymian und Lavendel
  1. Alle Rohstoffe, außer das Ätherische Öl, werden exakt abgewogen und in einem Becherglas im Wasserbad geschmolzen. Unter ständigem rühren schmilzt alles besser und schneller. Hierfür eignen sich ein Glasrührstab.
  2. Wenn alles geschmolzen ist kann das Ätherische Öl dazu gegeben werden. Das Ganze wird wieder gut verrührt. 
  3. Die Conditioner-Masse wird nun in Silkonformen gespachtelt. (Diese Silikonformen haben mich auch überzeugt. Die Größe ist für einen Conditioner Bar ideal.) Beim spachteln der Conditioner-Masse sollte zügig gearbeitet werden, die Masse wird schnell fest und lässt sich denn nicht mehr so gut verarbeiten. 
  4. Nach 24 Std. bei Zimmertemperatur sind die Conditioner Bars für samtweiches Haar mit Thymian und Lavendel fest und können ausgeformt werden. 

Kleiner Tipp: Sollten die Conditioner Bars nach dem Ausformen nicht so hübsch aussehen (das passiert, wenn die Conditioner-Masse beim Spachteln zu schnell fest wird), dann kannst du diese in der Form nochmal im Backofen schmelzen. Maximal 60 Grad, wenn die Bars weich geworden sind schön in die Form drücken und nochmals 24 Std. aushärten lassen. 

Conditioner Bar für samtweiches Haar mit Lavendel und Thymian in Silikonformen

Anwendung: Conditioner Bar für samtweiches Haar mit Thymian und Lavendel

Fertiger Conditioner Bar für samtweiches Haar mit Lavendel und Thymian

Der Conditioner für samtweiches Haar mit Thymian und Lavendel lässt sich auf verschiedene Weisen anwenden. 

  • Wie üblich nach der Haarwäsche, evtl. kurz einwirken lassen und ausspülen. Das ist meine Methode. Manchmal spüle ich auch nicht so lange, damit noch etwas vom Conditioner im Haar verbleibt. Ich habe allerdings Locken und trockene Haar. Zuviel Pflege geht bei mir nicht.
  • Du kannst den Conditioner aber auch nass machen und etwas davon ins trockene oder nasse Haar geben. Aufpassen, es sollte nur ein wenig sein und nicht zu viel. Ohne ausspülen als Leave-in-Pflege.

Ich bedanke mich für dein Interesse an meiner selbstgemachten Kosmetik  und wünsche dir viel spaß und Kreativität zum Nachmachen.

Mehr Rezepte zum Nachmachen: