Kornblumenextrakt

Kornblumenextrakt

Die größte Bedeutung hatte die Kornblume im Mittelalter. In der Zeit wurde sie häufig als Heilpflanze eingesetzt. Angewendet wurde die Kornblume bei giftigen Spinnen- oder Skorpionsbissen, Fieber, Mundfäule und schlecht heilende Wunden. Die Pflanze enthält folgende Inhaltsstoffe: Gerbstoffe, Flavonoide, Bitterstoffe und Schleimstoffe. Diese wirken antibakteriell, entzündungshemmend und wundheilungsfördernd. Außerdem wird die Kornblume bei Magen-, Blasen- oder Verdauungsproblemen eingesetzt. Bekannt ist auch ihre Wirkung bei entzündeten Augenlidern. 

Heute wird die Kornblume als färbende Pflanze in der Naturkosmetik verwendet. Das Kornblumenextrakt wirkt leicht aufhellend und hilft gegen einen gold-gelbstich in blondem oder weißem Haar. Somit erhält helles Haar wieder seinen Glanz zurück und einen natürlichen Farb-Effekt. Ich muss aber darauf hinweisen, das hier von pflanzlichen Extrakten nicht soviel erwartet werden darf. Es ist keine Chemie und hellt nur minimal auf. 

Die Dosierung liegt bei 5 – 10 %. 

Dieses Kornblumenextrakt verwendet ich bei meiner selbergemachten Naturkosmetik:

Rezepte mit Kornblumenextrakt