Shampoo Bar für lockiges, strapaziertes Haar

Shampoo Bar

Das Hobby Naturkosmetik selbermachen fing an mit selbstgemachten Shampoo Bars. Als selbstständige Friseurmeisterin liegt es nahe, das man sich mit Haarpflegeprodukte auseinandersetzt. Ich wasche meine Haare schon ein über Jahr mit selbstgemachten Shampoo Bars und möchte nichts anderes mehr an mein Haar lassen. 

Mit selbstgemachten, festen Shampoo kannst du Geld und Plastik sparen. Außerdem setzt du dich selbst mit den Inhaltsstoffen auseinander und weißt was in dein Shampoo ist. Nebenbei macht es auch noch viel Spaß, sich in der Kosmetikküche was zurecht zu mischen. So haben Mikroplastik, falsche Silikone, Erdöl und andere bedenkliche Inhaltsstoffe keine Chance in deiner Haarpflege zu landen.

Rezept: Shampoo Bar für lockiges, strapaziertes Haar

Das Rezept ist ein 100 Gramm Rezept. somit kann man es leichter umrechnen wenn man mehr oder weniger rühren möchte. Beim ersten Shampoo Bar – Versuch empfehle ich nicht mehr als 150 Gramm zu rühren. Es wäre schade, wenn man ein großes Rezept macht und das Shampoo nicht verträgt oder mag. 

Das Shampoo hat eine leicht aufhellende Wirkung. Für blondes Haar geeignet!

 

PHASE A:

PHASE B:

PHASE C:

PHASE D:
 



Werbung

Zubereitung

  1. PHASE A: Alle Rohstoffe exakt abwiegen und bei 60 – 70 °C im Wasserbad oder Simmertopf schmelzen, dabei zwischendurch mal umrühren.
  2. PHASE B: Das SCI-Pulver zur Fettphase (PHASE A) dazugeben und anschmelzen bis die Phase homogen ist.
  3. PHASE C: Das Hydrolat und die Wirkstoffe der PHASE C genau abwiegen und in einen Messbecher alles zusammen gut verrühren. Die Wirkstoff-Phase (PHASE C) wird in den Schmelztopf zur PHASE A und B dazu gegeben, wenn dieser auf etwa 50 °C abgekühlt ist. Jetzt werden PHASE A, B und C gut miteinander verrührt. 
  4. PHASE D: Das Kaolin und das Ziegenmilchpulver miteinander vermischen und in den Schmelztopf geben zu den anderen Phasen. 
  5. Den PH-Wert prüfen und ggf. mit Milchsäure korrigieren. Der PH-Wert sollte bei 5-5,5 liegen. 
  6. Die ganze Mischung in Formen spachteln und ca. einen Tag bei Zimmertemperatur aushärten lassen. Danach aus den Formen lösen und ggf. noch etwas aushärten lassen. Wenn der Shampoo Bar hart ist, ist er einsatzbereit.

Die wertvollen Inhaltsstoffe

Fettphase:

Kakaobutter: Sie glättet die Haarstruktur, beugt Haarausfall vor, hilft bei Spliss und schenkt einen schönen Duft.

Mangobutter: Die Mangobutter spendet Feuchtigkeit, glättet die Haarstruktur und wirkt regenerierend.

Arganöl: Arganöl schützt die Kopfhaut vor dem Austrocknen und vor freie Radikalen. Es spendet dem Haar Feuchtigkeit und hilft bei Spliss. Auch Haarausfall kann durch die Verwendung von Arganöl verbessert werden. 

Brokkolisamenöl: Das Brokkolisamenöl gilt als natürliche Alternative zu Silikon. Es glättet die Haaroberfläche. Störrisches, naturkrauses sowie angegriffenes Haar profitieren von diesem Öl. 

Rizinusöl: Das Rizinusöl hilft bei sprödem und brechendem Haar. Es beugt Spliss und Haarausfall vor. Außerdem gibt es “Vermutungen” das Rizinusöl die Haare schneller wachsen lässt. 

Behenylalkohol: Ist ein palmölfreier Emulgator – gewonnen aus Rapsöl. Der Fettalkohol, der auch Docosanol genannt wird, dient dazu die Fettphase mit anderen Flüssigkeiten zu verbinden. Er wird als Konsistenzgeber verwendet und macht den Bar schön fest. Behenylalkohol erhöht das Schaumvermögen und hilft bei der Stabilität des Schaumes. 

Tensid:

SCI (Sodium Cocoyl Isethionate): Es handelt sich hier um ein mildes anionisches Tensid SCI ist rein pflanzlich, basiert auf Kokosöl und kann daher für vegane Kosmetik verwendet werden. Somit ist es auch Palmöl-frei, biologisch abbaubar und Sulphat-frei. Das Arbeiten mit den SCI-Tensid staubt und reizt die Atemwege. Daher unbedingt mit Mund-Nasenschutz arbeiten, Dunstabzugshaube einschalten und gut lüften, wenn man mit den Tensid arbeitet.  

Wirkstoffphase:

Kornblumenhydrolat: reinigt die Haut, hilft bei Rötungen und Augenbeschwerden. Kornblumenhydrolat eignet sich gut bei blonden oder grauem Haar. Es nuanciert das Haar leicht bläulich-violett und ist somit gegen einen gelb-gold-stich. Eine minimale Aufhellung ist mit Kornblumen auch möglich.

Kornblumen-Extrakt: nuanciert blondes und graues Haar leicht im kühlen Bereich. Es ist somit gegen einen gelb-gold-stich.  Außerdem kann Kornblumen-Extrakt die Haare minimal aufhellen.

Kamillen-Extrakt: beruhigt eine gereizte Kopfhaut und hilft bei anderen Kopfhaut-Problemen. Auch Kamille hat den Ruf das Haar leicht aufzuhellen.

Pentavitin: Pentavitin kann mit den Keratin eine natürliche Bindung eingehen. Es reduziert Hautreizungen und schützt Haut und Haar vor Feuchtigkeitsverlust.

Glycerin: Es mindert die Reizwirkung von Tensiden und wirkt einer übermäßigen Entfettung und Austrocknung von Haut und Haaren entgegen. Es ist ein ausgezeichnetes Feuchthaltemittel von Haut und Haar.

D-Panthenol: beugt Kopfhaut-Irritationen vor, fördert die Zellteilung, wirkt wundheilend, juckreizlindernd und entzündungshemmend. Die Haaroberfläche wird geglättet und der Feuchtigkeitsgehalt der Haare verbessert.

Natriumlaktat: dient als pH-Wert-Puffer und wird als Feuchthaltemittel eingesetzt. In Verbindung mit Milchsäure  dient Natriumlaktat als Hydratisierer für das Haar.

Milchsäure: Mit Milchsäure wird der pH-Wert reguliert. Der pH-Wert der Shampoo-Mischung wird mit Hilfe von Milchsäure auf 5 bis 5,5 eingestellt.

Ätherisches Öl: Duft kann belieben selbst gewählt werden. 

Haarguar: verhindert eine zu starke Entfettung von Haut und Kopfhaut, verbessert die Kämmbarkeit und hilft gegen eine statische Aufladung der Haare. Außerdem verbessert es die Schaumqualität. 

Aloe Vera: fördert das Haarwachstum, spendet Feuchtigkeit, beruhigt die Kopfhaut und verleiht dem Haar Kraft und Glanz. Es wirkt ausßerdem antibakteriell und antiviral. 

Füllstoffe:

Kaolin: Kaolin enthält kein Eisen und ist deswegen weiß. Sie ist die feinste Tonerde und besonders sanft für Haar und Haut. Eignet sich auch bei trockener und empfindlicher Haut.

Ziegenmilchpulver:  Spendet Feuchtigkeit, wirkt entzündungshemmend und beruhigend auf die Kopfhaut, fördert die Durchblutung und  regt den Stoffwechsel an.  Die Inhaltsstoffe der Ziegenmilch sind dem natürlichen Säureschutzmantel  sehr ähnlich. 

Fertiger Shampoo Bar

Ich wünsche dir viel Spaß beim Selbermachen von deinen eigenen Shampoo Bars.



Werbung

Zubehör - Shampoo Bar selber machen